Ausländische Ärzte helfen Heimen im Rhein-Main-Gebiet

18. Feb. 2021

veröffentlicht in der Frankfurter Rundschau

Ein Pilotprojekt zu Corona-Schnelltests in Pflege- und Altenheimen startet im

Hochtaunus. Sechs Mediziner:innen sind ausgebildet bereits ausgebildet.


Vorsichtig führt Ayse Irem Zöhre für einen Corona-Schnelltest einen Wattestab in die

Nase von Atilla Vurgun, Leiter der Brmi-Akademie für Heilberufe in Frankfurt, ein,

während ihr die Ärztin Gabriele Schneider-Ruffert über die Schulter schaut. Zöhre ist

Fachärztin für Kinderheilkunde und kommt aus der Türkei. Sie und fünf weitere junge

Ärzt:innen aus dem Ausland wollen, auch wenn sie in Deutschland noch nicht

praktizieren dürfen, ehrenamtlich Pflege- und Altersheime bei den für die Sicherheit der

Bewohner:innen so wichtigen Corona-Tests unterstützen. Ihr Einsatz geschieht im

Rahmen eines Pilotprojektes in Hessen.


Hier geht es zum Artikel